Manuela Studer

Datum 17.09.2018 16:17 | Thema: 

Hallo,

mein Name ist Manuela Studer. Ich habe das große Glück für meinen Weg Yoga als Lebensbegleiter gefunden zu haben.

Um meine Begeisterung zu teilen befinde ich mich seit einigen Jahren in einer tiefen Yogaausbildung. Ich unterrichte Power/ vinyasa, Yin und Faszienyoga. und lerne ständig dazu- auch immer wieder von meinen Teilnehmern, die mir unglaublich viel Vertrauen entgegenbringen... Es gab aber auch für mich ein anderers "Vorleben".


Ich habe ein paar Jahre im Bankenbereich gearbeitet und meine Liebe zu Sprachen in einer Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin fundamentiert.

Meine Familienauszeit erlaubte es mir mein Hobby zum Beruf zu machen. Ich bin seit den 90erJahren mit der Fitnessszene eng verknüpft. Zahlreiche Lizenzen erlaubten mir meinen Weg als Fitnesstrainerin zu bestreiten. Ich wurde sozusagen Zeuge aller Entwicklungen von Aerobic bis heute zum Faszientraining ... Ich arbeite in Fitnessstudios, Vereinen, Yogastudios etc. aktuell unterrichte ich Functionell Workouts, Tabata, Rückentrainings und Stepaerobic. Auch zum Thema Ernährung bin ich für die neuesten Entwicklungen immer sehr aufgeschlossen und experimentiere selber gerne , um mein Wissen weiterzugeben.

Ich liebe die Gegensätze. So wie Yin und Yang im Yoga... so kann ich mich wunderbar im Tabata auspowern und im Yoga wieder mehr Ruhe finden. Es ist so wunderbar, das man sich auf so unterschiedliche Arten spüren kann- Lebendigkeit gibt es im Inneren und im Außen...

Die Arbeit mit einer Gruppe ist für mich immer eine besondere Freude.Ich helfe gerne eigene Grenzen zu überschreiten, versuche aber immer die Balance zu halten. Ich halte mich gerne an den Ausspruch Alles darf sein- nichts muss... In diesem Sinne würde ich mich sehr freuen euch kennenzulernen, denn wie heißt es so schön "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...“

Bis ganz bald Manuela





Dieser Artikel stammt von tanzatelier41.de - Rebecca Reh
https://www.tanzatelier41.de

Die URL für diese Story ist:
https://www.tanzatelier41.de/article.php?storyid=74&topicid=1